News

Aktuelles

DJM 2019 - Resümee

Es war eine unglaubliche Woche. Unsere beiden Sportlerinnen gaben ihr Bestes und insbesondere Kimberly konnte ihre Leistung punktgenau abrufen und steigerte sich im Vergleich zum letzten Jahr enorm. Zwei Bronze-Medaillen zeugen von diesem Erfolg. Auch Amy gab ihr Bestes, stellte sich der starken Konkurrenz und sammelte Erfahrungen für die nächsten Jahre.

 

Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Kimberly Puschke:

14.1e: 5. Platz

8-Ball: 3. Platz

9-Ball: 5. Platz

10-Ball: 3. Platz

 

Amy Blaum:
14.1e: 5. Platz

9-Ball: 13. Platz

10-Ball: 9. Platz

 

Neben dem sportlichen Leistungen stand auch viel Spaß auf der Tagesordnung. Es wurden alte Bekannte getroffen, neue Freundschaften geknüpft und viel Quatsch gemacht.


Wir danken den Organisatoren, der Turnierleitung, dem Betreuungs-Team des BLMR - Gabi Hammer, Nina Leineßer, Sascha Sievers, Eric Tombeaux und Diana Mucha - für ihre Zeit und auch die Nerven, die sie investieren. Ohne euch wäre diese Erfahrung überhaupt nicht möglich.


Weiterhin danken wir den Eltern und Besucherinnen und Besuchern aus vielen Vereinen, die sich die Zeit genommen haben,  1-5 Tage vor Ort zu sein und die Sportler und Sportlerinnen vom BLMR anzufeuern und zu unterstützen. 


Natürlich bedanken wir uns auch bei den Kindern und Jugendlichen selber, denn mit ihnen steht und fällt das Erlebnis DJM. Und der BLMR hatte dieses Jahr einen wundervollen Trupp von Kindern und Jugendlichen dabei, von denen wir in Zukunft bestimmt noch viel hören werden. 


Wir freuen uns auf nächstes Jahr! 

DJM 2019 -Tag 6

Auf dem letzten Metern holte Niklas Dohr für den BLMR noch eine Goldmedaille im 9-Ball und Fabrizio Ingrasci sicherte sich auf seiner ersten DJM den 3. Platz in der U15m. Dieser kleine große Mann hat sie mit seinen Charme und seinen Talent alle zum den Finger gewickelt. 

Patrick Woditsch aus der U21m erspielte sich die Silbermedaille. 


Auch hier an alle: Herzlichen Glückwunsch. 


Der letzte Tag der Deutschen Jugendmeisterschaften 2019 endete in der Wandelhalle mit der Siegerehrung im 9-Ball (U17m, U19m, U19w, U21m), im Snooker (15reds U21) sowie im Eurokegel U21 und der Freien Partie U21.


Dann wurden noch Awards an herausragende Spieler und Spielerinnen verteilt. Im Gegensatz zu den Goldmedaillen hat der BLMR da dann richtig abgesahnt:


Der Referee-Award für faires Verhalten am Tisch ging an Marcel Brünnemann.  Der Newcomer-

Award ging an unseren kleinen Fabrizio und den Touch-Award durfte Chiara Böhmer als Vorbild und neue Jugendsprecherin entgegen nehmen. 


Im Anschluss ging das Team des BLMR lecker Essen um dann - gemeinsam mit vielen anderen Spielern und Spielerinnen der DBU - auf der Bowlingbahn die Players-Night zu feiern. Auch die Betreuer und Betreuerinnen duften mit :-) Die anschließende Nacht war dementsprechend kurz.


DJM 2019 - Tag 5

Der heutige Tag startete für Amy im 9-Ball gegen Marie Kanngießer (BC Osterode). Sie schlug sich tapfer und konnte der 17-Jährigen zumindest zwei Spiele abnehmen.
Sie traf in der 1. Verliererrunde dann auf Aleyna Bosch (PBG Krefeld 1976) und musste sich 1:4 geschlagen geben. Damit war die DJM spielerisch für sie vorbei und Amy konzentrierte sich vollkommen auf das Anfeuern von Kimberly.

Kimberly traf heute in der 1. Gewinnerrunde auf ihre Landesverbands-Konkurrentin Chiara Böhmer (PBC Phönix Düren). Und sie schaffte das, was ihr bisher nur einmal auf einer Landesmeisterschaft gelungen war: Sie schlug Chiara 4:2 und schickte sie in die Verliererrunde, wo diese gegen Natalia Gabriel 2:4 verlor und ausschied.

Kimberly musste anschließend im Viertelfinale ebenfalls gegen Aleyna Bosch spielen und konnte an ihre vorherige Leistung leider überhaupt nicht mehr anknüpfen. Sie machte viele Fehler und Aleyna gewann 4:0 und zog ins Halbfinale ein. Damit ist die DJM für die Mädels der BPU morgen nur noch von der Tribüne aus zu betrachten.

Im Viertelfinale für den BLMR sind hingegen Jan Sievers (BSV Wuppertal) in der U17m, der heute zum ersten Mal in seiner Billard- Karriere gegen Moritz Neuhausen gewann, als auch Fabrizio Incrasci (BC Shooters Mettmann) in der U15m.
Außerdem im VF sind in der U19m Niklas und Jonas Dohr (1. PBC St. Augustin) und Marcel Brünemann (PBC Köln Süd) sowie Nico Roder (1. PBC St. Augustin) und auch unsere beiden Jungs Luca Menn (1. PBC St. Augustin) und Patrick Woditsch (Schwarz-Weiß Kohlscheidt) in der U21m stehen im VF.

Wir haben also morgen im Pool noch 8x die Chance auf Medaillen. Da heißt es für alle Ausgeschiedenen: Anfeuern bis zum Umfallen.

Und das werden wir tun, bevor es lecker Essen geht und dann zur Players-Night in die Bowlinghalle geht.

Herzlichen Glückwunsch heute an Jonas Wergen, der im Karambol Bronze holte.

Sonstige BLMR-News
:
Fallen heute aufgrund von Müdigkeit aus.  

DJM 2019 - Tag 4

Heute griffen wieder beide BPU-Spielerinnen im 10-Ball ins Spielgeschehen ein.
Kimberly startete den Tag in der Hauptrunde gegen Hanna Gragen (PSV Unna) mit einem 4:0. Im Anschluss musste sie überraschenderweise gegen Aleyna Bosch an den Tisch, die in der Runde zuvor die Vorjahres-Drittplatzierte Marie Kanngießer aus dem Turnier geschmissen hatte. Kimberly ging schnell 3:0 in Führung, gab dann aber unnötigerweise zwei Spiele an Aleyna ab. Letztendlich gelang es ihr im darauffolgenden Spiel den Sack zu zu machen.
Parallel dazu spielte sich, in einem extrem spannenden Spiel gegen Alina Brummer, auch Chiara Böhmer vom BLMR ins Halbfinale. Im darauffolgenden Landesverbandsduell hatte Chiara die Nase vorn und zog ins Deutsche-Meisterschaftsfinale ein.
Dort traf sie auf Vivien Heine, mit der sie sich ein erbitterter Duell lieferte und leider 2:4 verlor.

Amy spielte gegen Tina Gulic (BSV Dachau). Leider verlor sie 0:4 und schied damit aus dem 10-Ball-Wettbewerb aus.
 
Nach den Finalspielen im 10-Ball ging es am frühen Abend für Kimberly mit der letzten Disziplin im 9-Ball weiter. Sie musste in der Hauptrunde  gegen Joelina Smerkol (Billard Club Berlin) an den Tisch. Für Amy beginnt dieser Runde morgen früh. 

Am Abend folgten dann insgesamt 17 Siegerehrungen im 14.1e, im 8-Ball und im 10-Ball (Pool) für die U15m, die U17m und die U19m/w. Auch im Snooker sowie im Karambol/Kegel wurden die ersten Medaillen verteilt (aber davon hat die Autorin ganz wenig - also eigentlich gar keine - Ahnung, deswegen wird das hier auch ein wenig vernachlässigt).

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten. Ganz besonders an alle BLMR-Spieler und -spielerinnen:

8-Ball U15m
Armani Kraus: Silber

8-Ball U17m
Moritz Neuhausen: Bronze

8-Ball U19m
Marcel Brünnemann: Silber
Jonas Dohr: Bronze

8-Ball U19w
Chiara Böhmer: Silber
Kimberly Puschke: Bronze


Sonstige News aus dem BLMR-Team:


1. Telefonnummern fürs Finale?

Wir wissen nicht, wie es dazu kommen konnte,  aber "ab vier Tel(efonnumern) Finale"?

Das ist ein bisschen frustrierend für unsere Kids beim Kennenlernen. Da bekommt die Frage nach der Handy-Nummer eine ganz neue Bedeutung. Das darf gerne mal überdacht werden, ob es nicht doch besser und sinnvoller ist, wenn es "ab 1/4-Finale" heißt ... ;-)


2. Essens-Bedingungen verbessern sich zu 100%
Heute gab es unerwartet zum Mittagessen ein Salatbuffet, mit Tomaten, Gurken, Spargel, Bohnen, Möhren und ein Kidneynohnensalat. Ein Blick auf die umliegenden Tische offenbarte, dass anscheinend fast alle unter dem Salat-Entzug gelitten hatten. Selbst die Kinder hatten Salatteller vor sich stehen.
Aber das war noch nicht alles: Zum Abendessen gab es Pommes mit Currywurst. Amys überraschte Aussage: "Womit haben wir das denn verdient?", sagt wohl alles.  


3. W-LAN für 'nen Euro
Da unsere gestrige Geschäftsidee ja leider aus uns unerfindlichen Gründen entfernt wurde, versuchen wir uns jetzt im Verkauf von W-LAN in Tüten. Das Netz ist an und in der Wandelhalle nämlich immer noch grottig bis hin zu nicht vorhanden. Zwischendurch fangen wir deswegen draußen welches ein und lagern es auf der Tribüne. Wir finden unseren Preis von einem Euro unschlagbar. Mal abwarten, wie es weiter geht.


4. Raupen und Billard
Wir hatten heute Besuch ... und zwar nicht von Kur-willigen Senioren, sondern von einer klitzekleinen, wunderschönen Mini-Raupe. Sie hatte sich auf Jeremia in die Wandelhalle geschmuggelt und genoss die ungewohnte Aussicht. Nina konnte sie davon überzeugen, langfristig ihr Lager wieder im Grünen aufzuschlagen. 


5. Das Ding mit der Reinigung

Jetzt ist es ja so: Am Ende der Woche sind gerne alle Trikots durchgeschwitzt oder haben Flecken. Also mache sich Daisy heute morgen mir einer Sammlung von Trikots zu Fuß auf zur Reinigung. Leider hatte diese Betriebsferien. Dank einer guten Fee und tollen Mama namens Melanie Lienick wurden aber alle diese Trikots heute gewaschen und stehen morgen und übermorgen wieder zum Einsatz bereit.  

Vielen Dank Melanie!

DJM 2019 - Tag 3

Am dritten Tag ging es heute aus BPU-Sicht lediglich für Kimberly an den Tisch. Nach ihren zwei zu Null-Spielen von gestern, stand sie heute im Viertelfinale Marie Kanngießer vom BC Osterode gegenüber. Wieder ging es um den Einzug ins Halbfinale und damit um eine Medaille. Beim Stand von 2:2 kam die Shot-Clock ins Spiel und leider überhörte Kimberly, aber auch die anwesenden Zuschschauer, beim Stoß auf die Acht das "Time" des Schiris und beging leider ein Foul. Ihre zweite Möglichkeit die Acht zu senken misslang leider auch, so dass Marie auf 3:2 erhöhen konnte. Aber Kimberly blieb ruhig und glich auf 3:3 aus. Lauthals unterstützt von einem Großteil der BLMR- Jugend holte sie sich auch das letzte Spiel und hatte ihre erste Medaille auf einer Deutschen Jugendmeisterschaft sicher. Und jetzt wollte sie mehr. Im Halbfinale traf sie auf Alina Brummer vom BSV Dachau.
Hier tat sie sich sehr schwer und lag schnell 0:3 zurück. Nach einem Time-Out konnte sie zwar zwei Spiele holen, musste sich der späteren Deutschen Meisterin aber im nächsten Spiel geschlagen geben. Bronze und herzlichen Glückwunsch von der BPU an Kimberly Puschke.

Chiara traf in der 2. Verliererrunde auf Jayra Columbres, gegen die sie souverän gewann. Im Viertelfinale spielte sie gegen Natalia Gabriel (BC Wiesbaden 2000 e. V.). Mit einem 4:1 zog sie ebenfalls ins Halbfinale ein. Dort traf sie auf Vivien Heine und musste sich dieser mit 1:4 geschlagen geben. Ebenfalls Bronze und herzlichen Glückwunsch an Chiara Böhmer.
Foto: Billardmagazin Touch
Foto: Billardmagazin Touch

Wir gratulieren allen Platzierten und vor allem unseren BLMR-Sportlern und -Sportlerinnen, die es aufs Treppchen geschafft haben:

14.1endlos
Moritz Neuhausen: Bronze
Chiara Böhmer: Bronze

8-Ball
Moritz Neuhausen: Silber
Chiara Böhmer: Bronze
Kimberly Puschke: Bronze

Armani Kraus steht ebenfalls im Halbfinale im 8-Ball der U15m, die morgen beendet wird.  

Die für heute angesetzte Siegerehrung wurde aus Gründen (nämlich dem Kinder- und Jugendschutz auf Grund der Uhrzeit) auf morgen verschoben.


Sonstige News aus dem BLMR-Team:

1. Das Eisbecher-Sparschwein und die Flaschen
Das Betreuer- und Betreuerinnen-Team des BLMR hatte sich bereits am Montag entschieden, ihr Taschengeld in Getränke für die Spieltage zu investieren. Einzige Bedingung für die Kids: Die Flaschen werden beschriftet und wenn die Flaschen irgendwo liegen bleiben, dann heißt das 50 Cent Strafe in das "Eisbecher-Sparschwein" der Betreuer und Betreuerinnen. Stand MIttwoch 24.04.2019: 2,00€ ... da geht noch was, oder? Das sind gerade mal zwei Kugeln Eis! :-(
Und wir sind essenstechnisch ein wenig ... sagen wir mal "unterfüttert". Es wird nämlich einfach nicht besser ... das Frühstück, Mittag- und Abendessen ... leider!


2. Live-Streams und Hanf-Samen

Seit heute morgen wurde allen doch glatt untersagt, Live-Streams in sozialen Netzwerken zu streamen. Wir sagen: "Vollkommen richtig so!" ... und haben sofort eine Geschäftsidee entwickelt, um unserem Eisbecher näher zu kommen. Ist allerdings nicht lange hängen geblieben. Entweder hatte da jemand keinen Humor oder es war ein Konkurrent. Wir haben die Trovatos darauf angesetzt. Wisst ihr Bescheid, ne?! Zumindest hat die Idee in der kurzen Zeit einige Anwesende zum Lachen gebracht. Also: Sinn und Zweck der Übung erfüllt.

Sollte uns jemand verklagen wollen, dann müssen wir wohl auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren. Die Mischung aus den drei verschiedenen Wässerchen aus den Quellen und die Hanfsamen aus dem Bio-Laden (im Foyer der Wandelhalle), im Vorfeld zu dieser Idee, könnten dafür verantwortlich gewesen sein.  


3. Eisige Überraschung

Ein dickes Dankeschön heute geht an die Eltern von Fabrizio, die alle BLMR-Kids und auch das Betreuungsteam mit einem Eis glücklich machten.